The People’s Declaration

The People’s Declaration

Wir, die Menschen in Europa, fordern, dass Technologien dem Wohl der Gesellschaft dienen anstatt sie und die Demokratie zu gefährden. Wir verlangen ein Ende des zerstörerischen Geschäftsmodells der großen Techkonzerne, das auf Überwachung und dem Missbrauch unserer Daten beruht.

Wir fordern ein besseres Internet, das den Zugang zu wichtiger Infrastruktur und Informationen für alle Nutzer*innen gewährleistet und so Teilhabe und Weiterentwicklung ermöglicht anstatt Menschen im System des Überwachungskapitalismus zur Ware zu reduzieren. Wir stehen ein für eine Welt, in der es einer kleinen Gruppe von Milliardären nicht mehr möglich ist, willkürlich und ohne Konsequenzen das Schicksal von Milliarden Menschen zu manipulieren, indem sie an intransparenten Algorithmen schrauben.

Wir rufen alle politischen Entscheidungsträger*innen Europas dazu auf: Stellen Sie sich auf unsere Seite. Ergreifen Sie die notwendigen Maßnahmen, um die Big Tech-Unternehmen in ihre Schranken zu weisen und unsere Grund- und Freiheitsrechte, insbesondere die Meinungsfreiheit, zu schützen.

Wir erinnern Sie daran, dass Ihr Mandat als gewählte Vertreter*innen der europäischen Bevölkerung darin liegt, unsere Rechte und Interessen zu schützen – nicht die skrupellosen Geschäftspraktiken und Profite großer Techkonzerne.

Zu diesem Zweck braucht es ein effektives Gesetz über digitale Dienste, das uns vor den Gefahren durch Big Tech schützt und folgendes leistet:

1. Ein Ende der Manipulationsmaschine

Toxische Empfehlungsalgorithmen verbreiten Verschwörungsmythen und Hetze. Um “Interaktionen” und Profite zu erhöhen, missbrauchen Techkonzerne unsere Daten, tragen zur gesellschaftlichen Polarisierung bei und reißen gesellschaftliche Konfliktlinien weiter auf . Diese systemischen Risiken sind Symptome des toxischen Geschäftsmodells, auf dem ihre Profite beruhen. Es ist höchste Zeit, dass Plattformen ihr Geschäftsmodell und -design ändern, ihre Algorithmen entgiften, Nutzer*innen Kontrolle geben und für die Folgen ihrer Praktiken zur Verantwortung gezogen werden können.

2. Ein Ende des Überwachungskapitalismus

Wir wurden von Anfang an manipuliert, um einer Überwachung durch die Techkonzerne “zuzustimmen”. Das Nutzen digitaler Angebote muss möglich sein, ohne dass Facebook und Co Daten über unser Verhalten sammeln und verkaufen. DSA und DMA müssen das auf Überwachung basierende Werbegeschäft beenden, dem wir niemals zugestimmt haben. Darüber hinaus fordern wir Transparenz in allen Aspekten der Onlinewerbung sowie die konsequente Durchsetzung unserer Datenschutzrechte.

3. Unabhängige Kontrolle der Konzerne

Die Überwachung von Regeln darf nicht länger allein den Konzernen überlassen werden. Das neue Digitale-Dienste-Gesetz muss den Aufsichtsbehörden Befugnisse geben, um die Kontrolle von Big Tech-Unternehmen zu gewährleisten, die Einhaltung von Regeln zu prüfen und ggf. durch Strafen durchzusetzen. Europa darf die Versäumnisse bei der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nicht wiederholen. Unser Bündnis vertritt mehr als 71,872,881 Bürger*innen aus ganz Europa. Gemeinsam sagen wir in aller Deutlichkeit:  Wir werden die unablässigen Übergriffe großer Techkonzerne auf unser Leben und unsere Freiheit nicht länger hinnehmen. Wir erwarten und verlangen von unseren gewählten Vertreter*innen, dass sie sich uns anschließen.

Signed,

  1. aHang
  2. Albanian Media Council (Këshilli Shqiptar i Medias)
  3. Alliance4Europe
  4. All Out
  5. Amnesty Hungary
  6. Amnesty International
  7. Amnesty International Česká Republika
  8. Amnistia Internacional Portugal
  9. Associação ILGA Portugal
  10. Aufstehn.at
  11. Avaaz
  12. BeLonG To
  13. Betterplace Lab
  14. Bilitis Resource Center Foundation
  15. Campact
  16. Centar za mirovne studije \| Centre for Peace Studies
  17. Center for Countering Digital Hate
  18. Centre for Research on Multinational Corporations (SOMO)
  19. Civil Liberties Union for Europe
  20. Coalition For Women In Journalism
  21. Compassion in Politics
  22. Corporate Europe Observatory
  23. Critical Future Tech
  24. D64 (Germany)
  25. Daphne Caruana Galizia Foundation
  26. Dare to be Grey
  27. De Goode Zaak
  28. Declic
  29. Defend Democracy
  30. Defesa dos Direitos Digitais
  31. Demos
  32. DigiQ
  33. Disruption Network Lab e.V.
  34. Društvo Ženska svetovalnica
  35. Ελληνικό Παρατηρητήριο των Συμφωνιών του Ελσίνκι - Greek Helsinki Monitor
  36. Eesti Inimõiguste Keskuse
  37. Eesti LGBT Ühing
  38. Eticas Foundation
  39. Eurochild
  40. European Network Against Racism
  41. European Public Service Union (EPSU)
  42. European Roma Rights Centre
  43. European Trade Union Confederation/Confédération Européenne des Syndicats
  44. European Youth Forum
  45. Fair Vote UK
  46. Faith Matters
  47. Forum for Equitable Development
  48. Foundation for Market Information Research (SOMI)
  49. Foxglove
  50. Freedom United
  51. Friends of the Earth Europe
  52. Gays and Lesbians Accepted in Society Foundation
  53. Glitch
  54. Global Action Plan
  55. Global Witness
  56. Gong
  57. Hate Aid
  58. Hexatrust
  59. Human Rights Monitoring Institute
  60. Inštitut - Marec
  61. Institute for Strategic Dialogue
  62. International Simultaneous Policy Organisation (ISPO)
  63. Irish Council for Civil Liberties
  64. KaskoSan Roma Charity
  65. Le Mouvement
  66. LGBT Deystvie
  67. Lie Detectors
  68. Lobby Control
  69. Mirovni Institute
  70. Missing Children Europe
  71. Motif
  72. Netwerk Democratie
  73. Never Again Association / NIGDY WIĘCEJ
  74. New Design Congress
  75. Open Rights Group
  76. Panoptykon Foundation
  77. Ranking Digital Rights
  78. Rasismin Ja Muukalaispelon Vastainen Yhdistys Ry
  79. Reporters Sans Frontières
  80. Repubblika
  81. She Persisted
  82. Simply Secure
  83. Skiftet.org
  84. Statewatch
  85. Stop Climate Chaos
  86. Stop Funding Heat
  87. SumOfUs
  88. Superrr Lab
  89. Tell MAMA
  90. The Citizens
  91. The Good Lobby
  92. The London Story (Netherlands)
  93. The Peter Tatchell Foundation
  94. The Real Facebook Oversight Board
  95. The Signals Network
  96. Transparência Internacional Portugal
  97. Transparency International EU
  98. Transparency International Lithuania
  99. Transparency International Nederland
  100. Transparent Referendum Initiative
  101. Udesin
  102. Unblack the Box
  103. Unicorns in Tech
  104. UNI europa – The European Services Workers Union
  105. Uplift
  106. Waag
  107. WeMove Europe
  108. Women in AI (Austria)
  109. Women's Lobby of Slovenia
  110. World Uyghur Congress (Germany)
  111. 0D
  112. 5Rights Foundation
  113. \#Jesuislà
Menu